SchreiBabyAmbulanz2019-11-12T15:29:27+00:00

SchreiBaby-Ambulanz

Die Situation mit Schreibaby

Wenn Babys und Kleinkinder schreien, sind die Eltern augenblicklich alarmiert. Doch was passiert, wenn das Repertoire des Bedürfnisstillens nicht ausreicht? Das Schreien scheint kein Ende zu nehmen und irgendwann greift Panik und Verzweiflung um sich. Hilflosigkeit und Erschöpfung nehmen zu – und die Nerven liegen blank.

Nicht nur körperliche Befindlichkeiten wie Koliken und Schmerzen führen zu lautstarkem Schreien. Die Ursachen sind unterschiedlich und können manchmal nicht geklärt werden. Ungeachtet der Ursachen ist es vor allem wichtig, die allgemeine Stabilität zwischen Eltern und Kindern wieder herzustellen.

Krisenbegleitung für die sensible Zeit nach der Geburt Ihres Babys.

Methode

Emotionale Hilfe durch Körperarbeit 
Die körperorientierte Arbeit ist eine moderne Methode, die das Seelenleben des Menschen in enger Verbindung mit seinem Körper sieht. Mit umfassendem Wissen können über den Körper solche seelischen Zustände verändert werden.
In der Praxis wird mit speziellen Berührungen, Massagen und Körperübungen, aber auch mit Angeboten des körperlichen Halts für Mutter und Kind gearbeitet. Sich einfach mal anlehnen dürfen oder gehalten zu werden ist, gerade für Eltern und Schwangere in einer Krisensituation, mehr als ein einfaches menschliches Bedürfnis. Diese sanften und körperorientierten Verfahren, die sich sowohl an die Säuglinge als auch an die Eltern richten, unterstützten Eltern und Schwangere und stärken Sie im Alltag.

Gemeinsam finden wir einen Weg aus der Krisensituation. Das Gefühl der Verbundenheit zu Ihrem Kind können Sie wieder deutlicher spüren. Sie haben die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen, zu entspannen und Kräfte aufzutanken.

Diese emotionale Unterstützung und Hilfe richtet sich an:

  • Schwangere, die Angst vor ihrer neuen Aufgabe als Mutter haben
  • Mütter, nach einer komplikationsreichen Geburt
  • Kinder, die viel schreien
  • Kinder, die wenig schlafen
  • Kinder, nach schwierigen Geburten
  • Eltern, die sich erschöpft und überfordert fühlen
  • Eltern, die sich hilflos und verzweifelt fühlen

Meine Arbeit basiert auf der ressourcenorientierten Krisenbegleitung nach dem Modell der Berliner SchreiBaby-Ambulanzen. Sie wurde wissenschaftlich evaluiert durch die Freie Universität Berlin und wird regelmäßig durch die Psychotherapeuten-Kammer Berlin zertifiziert.

Arbeitsphilosophie: Grundhaltung und Voraussetzung:

Unser Menschenbild ist ressourcenorientiert, kompetenzstärkend und nicht pathologisch.

Mutterschaft geht mit immensen Herausforderungen einher und bedeutet in der Regel die größte Lebensveränderung einer Person. Daher ist es erforderlich, besonders empathisch mit den in Krisen geratenen Müttern umzugehen, und die Mutterkompetenz zu unterstützen und zu stärken. Das bedeutet unter anderem ein wertfreies Annehmen und Verstehen der Mutter und eine Stärkung dessen, was ihr größter naturgegebener Schatz, ihre größte Ressource ist: Die Stärkung ihrer natürlichen mütterlichen Intuition. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Väter.

In der körperorientierten Krisenbegleitung ist die Blickrichtung maßgeblich auf das Lebendige und die Ressourcen im Menschen gerichtet. Babys im Bauch und Säuglinge sind Menschen, die schon eine eigene Geschichte mitbringen. Diese und die Geschichte des jungen familiären Bindungssystems gilt es zu verstehen. Es soll Platz und Raum sein für alles was ist und was war. Die Haltung den Eltern und ihren Babys gegenüber könnte so zusammengefasst werden:

„Du bist hier, Du hast Platz, Du wirst gesehen.“

Unsere Annahme ist, dass alle Eltern ihre Kinder lieben und ihr Bestes geben.

Daher ist es nicht unser Ziel, Fehler zu identifizieren oder Ratschläge zu geben. Durch unsere Arbeit wollen wir die Eltern bestärken, mit ihnen zusammen Lösungen suchen, sie in ihrer Elternrolle stützen, ihnen Rückhalt geben.

Sollten Sie noch Fragen zu dieser Therapie haben, dann wenden
Sie sich bitte an Ihren Therapeuten.

Mehr Infos